"Boarding completed": Band Nr. 3

Auftritte bei AC/DC-Fantreffen, beim Bonfest in Kirriemuir/Schottland, letztes Jahr beim Wacken-Open-Air, diesen Sommer noch bei der Neuauflage von “Werner - Das Rennen”:

Die Referenzen von STINGER können sich sehen lassen. Dass die Band was kann, bewies sie nicht zuletzt durch den 1. Preis in der Kategorie “Bestes Hard-Rock-Album” und dem zweiten Platz als “Beste Hard-Rock-Band” des Deutschen Rock & Pop-Preises 2017!

In Geiselwind werden STINGER am Samstagabend mit drei (!) Sängern ein reines AC/DC-Tribute-Programm in die Menge feuern: Martin "Schaffi" Schaffrath begeistert die AC/DC-Fangemeinde schon seit vielen Jahren am Mikro, Matteo Giovannone aus Italien verkörpert Bon Scott in Stimme und Aussehen wie kaum ein zweiter - und mit Francis Crouse aus den USA hat man den Eindruck, Brian Johnson’s jüngerem Bruder auf der Bühne gegenüberzustehen. STINGER feuern in Geiselwind 2018 aus allen Rohren zu einem donnernden Finale!

Info:https://www.facebook.com/pg/stingerrocks.de

http://www.stingerrocks.com/

IN THE BEGINNING ...

...back in 2010: Einige von Euch waren schon beim ersten Internationalen AC/DC-Fantreffen in Geiselwind dabei und durften in einen Genuss kommen, den wir 2018 wiederholen:

HOLE FULL OF LOVE  sind dieses Jahr zum zweiten Mal dabei:  “A Tribute to 70’s AC/DC” beschreibt exakt, worum es der Band geht: Mit ihrer ultrastarkstromgeladenen Bühnenshow, die sich konsequent den Rock’n’Roll-Anfängen der frühen AC/DC-Jahre verpflichtet hat, erzeugt die Band um Frontmann Dario immer wieder Fassungslosigkeit. Vorwiegend im Rhein-Main-Gebiet anzutreffen, sind HOLE FULL OF LOVE aber auch überregional unterwegs - unter anderem haben sie schon als Support für Foreigner und Rose Tattoo gespielt. Zum Internationalen AC/DC Fantreffen ist die Bühne der MusicHall nach 8 Jahren definitiv wieder bereit für „HOLE OF LOVE“!

HOLE FULL OF LOVE eröffnen den Fantreffen-Samstag mit einer Hammer-Song-Auswahl aus der Ära Bon Scott!

Info:

https://www.facebook.com/holefull

http://holefull.de/

FACE LIFT TO THE PAST ...

Zum mittlerweile 8. AC/DC-Fantreffen in Geiselwind haben wir uns überlegt, unser Erscheinungsbild ein bisschen zu ändern:

Internationale AC/DC-Fantreffen in Deutschland hatten ihre Wurzeln bereits 1988 - seit 2010 finden sie in Geiselwind statt. Ziel ist, mit der weltweiten Fangemeinde immer wieder die komplette Historie dieser einzigartigen Band zu feiern, die uns schon so lange immer wieder zusammenfinden lässt - das wollen wir gerade jetzt zum Ausdruck bringen, nachdem mit dem großen Verlust des Gründers Malcolm vor wenigen Monaten unwiederbringlich eine Ära zu Ende ging. Daher haben wir das Erscheinungsbild des Fantreffens ebenfalls ein gutes Stück zurück datiert und lehnen uns künftig an den Bandnamen an, wie er 1976 erstmals auf dem europäischen Festland inErscheinung trat.

(Der Ticketvorverkauf für Geiselwind Vol.8 beginnt im Frühjahr undwird hier angekündigt)

We Salute You Ankündigung

Geiselwind: We Salute You!
Flashback: drittes AC/DC-Fantreffen in Geiselwind, Freitag, 18. Oktober 2013, gegen 20:30 Uhr:

Ein 16jähriger in Schuluniform betritt die Bühne und entlockt seiner Gibson SG zum Auftakt des Wochenendes ein brachiales Soundgewitter. Die Menge bebt - das Nachwuchstalent hat ganze Arbeit geleistet und man ist sicher: “Von ihm werden wir wieder hören!”

Freitag, 19. Oktober 2018: Fünf Jahre später erleben wir NICK YOUNG erneut in Geiselwind. Nach einem Weg durch weitere namhafte Tribute- und Coverbands ist er heute Leadgitarrist bei einer Tributeband, die sich Ende 2017 formierte und mit Grant Foster aus London einen der weltweit authentischsten “Brians” am Mikrofon an den Start bringt: 

WE SALUTE YOU - eine “junge” Band - aber mit “alten Hasen”: Auf der Bühne erwarten Euch einige Jahrzehnte pure Rock’n’Roll-Erfahrung!

Info:

https://www.facebook.com/pg/wesaluteyou.acdc.tribute

http://www.wesaluteyou.de/

Der Ticketvorverkauf für Geiselwind Vol.8 beginnt im Frühjahr und wird hier angekündigt.

Highlights 2017

MALCOLM YOUNG - DER MACHER

Wir alle sind geschockt und sehr sehr traurig ...